Widersprüchliche Angaben bei Verkehrsunfall: Zeugen gesucht

War er schon länger auf der linken Spur unterwegs oder ist er kurz vorher erst rübergezogen? Diese Frage beschäftigt aktuell die Polizei nach einem Unfall auf der A 9 bei Münchberg am Freitag Nachmittag. Kurz nach der Anschlussstelle Münchberg-Nord in Richtung Berlin hat sich ein Verkehrsunfall ereignet, nach dem die beiden beteiligten Fahrer widersprüchliche Angaben machten.
Der eine sagt, er sei schon länger auf der linken Spur unterwegs gewesen und der Unfallfahrer sei mit Lichthupe angekommen und aufgefahren. Der wiederum behauptet, der andere sei kurz vor ihm ausgeschert und trotz Vollbremsung habe er ein Auffahren nicht mehr verhindern können. Glücklicherweise wurde keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. Beide Pkw wurden eher leicht beschädigt.
Die Polizei sucht zur Klärung des Unfallhergangs Zeugen.