Wie und wo können Vereine ab Herbst trainieren?: Landratsamt erabeitet Konzepte für Schulturnhallen

Die Vereine im Landkreis Kulmbach hängen zur Zeit etwas in der Luft. Noch ist nicht klar, ob und, wenn ja, wie sie die Schulturnhallen ab Herbst für ihre Trainingseinheiten nutzen können. Das Landratsamt ist gerade dabei, ein Konzept für jede Halle zu erarbeiten. Aber so wie die Turnhallen in den vergangenen Wintern genutzt worden seien, wird es in diesem Jahr Corona bedingt nicht möglich sein, teilt Juristin im Landratsamt, Katrin Limmer, mit. Teilweise haben mehrere Kulmbacher Vereine zeitgleich beispielsweise in der Dreifachturnhalle der Realschule trainiert. Aber auch in einer abgetrennten Halle mit heruntergelassenen Trennwänden sei ein gemeinsames Training heuer nicht möglich so Limmer, weil die Abstands- und Hygienemaßnahmen dann nicht eingehalten werden könnten. Duschen blieben, egal wie die Entscheidung über eine Hallennutzung ausfällt, geschlossen, Umkleiden müssten ebenfalls für Vereine getrennt werden.

In den nächsten beiden Wochen bräuchten die Schulen ihre Hallen auch vermehrt für eigene Veranstaltungen, wie Lehrerkonferenzen und Elternabende.