Wildpark darf öffnen: Waldhaus Mehlmeisel braucht noch bisschen Vorlauf

Die Beschlüsse der Staatskanzlei machen es möglich. Der Wildpark  Waldhaus Mehlmeisel darf wieder öffnen. Eine Radio Plassenburg Nachfrage hat ergeben, am Samstag soll es soweit sein, bis dahin bereiten Wildhüter Eckhard Mikisch und sein Team die Umsetzung der geforderten Hygieneregeln vor. Vor allem Familien mit Kindern besuchen gerne Wildschweine Borsti und eine Familie, die kleinen Luchse und die anderen Wildtiere dort. Klar ist, jeder Besucher über sechs Jahren braucht einen höchstens 24 stunden alten negativen Coronatest, eine FFP2-Maske und muss seine Kontaktdaten hinterlassen.

(Bild: Waldhaus Mehlmeisel)