Wischbrettla im Seniorenheim: In Helmbrechts gehen Senioren mit Tablets auf Tuchfühlung

 

An vielen Schulen bei uns gibt es schon Tabletklassen und der Unterricht wird immer mehr digital. Aber nicht nur bei jungen Menschen kommt das an. Die Diakonie Hochfranken nutzt Tablets in ihren neun Pflegeheimen. Zum Beispiel im Haus am Kirchberg in Helmbrechts. Zweimal die Woche schauen sich die Senioren dort in der Gruppe Bilder, Filme oder Texte auf Tablets an, hören Musik, lösen Rätsel und machen Übungen.

Die Bewohner nennen es liebevoll „Wischbrettla“ und nach anfänglicher Skepsis gegenüber der neuen Technik siegt dann doch die Neugier. Die Tablets in den Pflegeheimen der Diakonie sind dabei nicht nur Beschäftigungsmaßnahme, sondern dienen auch der Therapie und  dem Erinnerungsvermögen.