Wo Tiere im Mittelpunkt stehen: Kulmbacher Tierheim lädt zum Fest, mit Tombola, Zauberer und Spielen

Der Kulmbacher Tierschutzverein lebt von der Unterstützung der Bürger. Als Dankeschön und auch um neue Freunde zu gewinnen gibt’s heute und morgen das beliebte Tierheimfest. Der Tierschutzverein hat sich eine Menge Arbeit gemacht und ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Es gibt den beliebten Tierheim-Flohmarkt, eine Tombola mit 2.000 Preisen, heute einen Zauberer und morgen unter anderem das beliebte Strohhaufenspiel, bei dem die Kinder in einem großen Strohhaufen Preise suchen können. Los geht’s heute um 12 und morgen um 10 Uhr 30.
400 bis 500 Besucher erwartet das Kulmbacher Tierheim. Gebrauchen können die Tierschützer und das Tierheim immer Mitglieder und Spenden. Denn das Tierheim bekommt keinen festen Zuschuss vom Freistaat. Die Kommunen übertragen den Tierheimen die Aufgabe, Fundtiere zu verwahren und bezahlen dafür einen Cent-Betrag pro Tier. Ein Euro pro Tier wäre laut Tierschutzbund Bayern nötig um die Tierheime am Laufen zu halten, viele Gemeinden zahlten aber unter 50 Cent oder auch gar nicht.

Das Kulmbacher Tierheim pflegt aktuell rund 50 Katzen, darunter alleine 17 Babykatzen, rund 50 Kleintiere, also Meerschweinchen, Hamster und Hasen und sieben Hunde – alle waren sie irgendwo übrig oder nicht mehr gewünscht.