Wo wird wann wie getestet?: Landkreis Kulmbach will Schnelltestzentren ausbauen

Wir müssen vor die Pandemie kommen und Infektionsketten schnell unterbrechen. Das ist das Credo in der Corona-Pandemie. Ein Baustein, der helfen soll, sind Schnelltestzentren. Hier kriegt jeder Bürger schnell und kostenlos ein Ergebnis.

In Stadt und Landkreis Kulmbach gibt es inzwischen sechs Schnelltestzentren: Beim BRK am Rot-Kreuz-Platz 1 in Kulmbach, in der Stadthalle in Kupferberg, im Schützenhaus in Thurnau und in drei Apotheken in Kulmbach und Stadteinach. 

Wer keine Corona-Symptome hat, aber trotzdem sicher gehen will, kann sich dort von Fachleuten testen lassen und bekommt ein schnelles Ergebnis.

Die Adressen und Öffnungszeiten haben wir auf der RP-Homepage für Sie zusammengestellt.

Apotheken-Sprecher Hans-Peter Hubmann kündigt an, er wolle weitere Apotheken im Landkreis mit ins Boot holen, dazu seien vor Ort aber geeignete Räumlichkeiten nötig.

Zusätzlich gibt es die Abstrichstelle in der Kulmbacher Flessastraße, wo PCR-Tests genommen werden.

Wichtiger Hinweis von Camelia Fiedler, der Leiterin des Gesundheitsamtes: wer Corona-Symptome hat, muss sich an seinen Hausarzt oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst wenden und darf nicht in die Schnelltestzentren.

 

Öffnungszeiten der Kulmbacher Corona-Schnelltestzentren (Stand 24.03.21)

 

Zu diesen Zeiten bieten Kulmbacher Apotheken Corona-Schnelltests an (Stand 24.03.21)