© Philipp von Ditfurth

Wohnhausbrand in Ebensfeld: zwei Verletzte und 2100.000 Euro Sachschaden

 

In Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels hat es vergangene Nacht in einem Wohnhaus gebrannt. Ein Bewohner wurde schwer und einer leicht verletzt. Kurz vor ein Uhr ist der Alarm eingegangen. Neun Feuerwehren aus Lichtenfels und der näheren Umgebung waren mit 84 Mann im Einsatz.

Ein Bewohner wurde mit Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, einer hat leichter Verletzungen erlitten. Der Schaden an dem Haus im Ebensfelder Ortsteil Oberbrunn wird bisher auf rund 100.00 Euro geschätzt