Wohnraum für Kriegsflüchtlinge: In Kulmbach werden Wohnungen für sechs und mehr Personen gesucht

Wohnungen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine werden in Bayreuth knapp. Dort denkt man darüber nach, für die Ukrainer ein Containerdorf errichten zu lassen.
In Kulmbach ist die Lage noch entspannt, wenngleich hier auch noch Wohnungen für größere Familien gesucht werden. Wie Oliver Hempfling, Leiter des Krisenstabs am Landratsamt im Gespräch mit unserem Sender erklärt hat, it man in Kulmbach dank des riesigen privaten Angebots  in der Lage gewesen, bisher alle Flüchtlinge direkt in Wohnungen unterzubringen, die Notunterkünfte hat man nicht gebraucht. Immerhin 700 Menschen aus der Ukraine sind bisher in Kulmbach registriert.
Allerdings muss die Situation mit den Wohnungen ständig neu gemanagt werden. Manche Flüchtlinge sind sogar schon wieder in Richtung Heimat aufgebrochen, bei anderen steht die Wohnung nicht mehr zur Verfügung und wie Yves Wächter von der Gruppe Wohnungsmanagement am Landratsamt unserem Sender erklärt hat,  sucht man inzwischen durchaus wieder etwas größere Wohnungen. Frauen mit Kindern und Großeltern bekomme man  locker noch untergebracht, wert  größere Wohnungen für 6 Personen oder mehr zur Verfügung stellen kann,  wird gebeten, sich auf der Webseite des Landratsamtes in dem extra dafür erstellten  Formular einzutragen.