Wolf bei Oberhaid: Jäger, Behörden und Tierhalter treffen sich im Bamberger Landratsamt

Diese Nachricht hat bei einigen Menschen im Landkreis Bamberg für ein verdutztes Gesicht gesorgt: Bei Oberhaid wurde ein Wolf gesichtet. Sorgen muss man sich allerdings erstmal keine machen, denn es ist gar nicht sicher, ob sich der Wolf überhaupt noch in der Region befindet und ob er bleibt. Das war der Tenor bei einem Treffen von Jägern, Behörden und Tierhaltern im Bamberger Landratsamt. Wolfsexperten raten, sich vorsichtig zurückzuziehen, sollte ein Wolf vor einem stehen. Wenn der Wolf einem zu nahe kommt, könne man sich auch groß machen und ihn laut anschreien um ihn damit zu vertreiben.