Würzburger Kickers steigen zum zweiten Mal nacheinander ab

Ein Jahr nach ihrem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga stehen die Würzburger Kickers auch als Absteiger aus der 3. Liga fest. Nach dem 2:1-Sieg des direkten Konkurrenten Viktoria Berlin gegen den 1. FC Saarbrücken kann der Tabellen-18. den Klassenerhalt in seinen letzten drei Spielen nicht mehr schaffen. Für einen Neuaufbau in der Regionalliga hatte der Doppel-Absteiger erst in dieser Woche den ehemaligen Hoffenheimer Marco Wildersinn als neuen Trainer verpflichtet.