© Arne Dedert

Zahl der Gerichtsprozesse um Asyl deutlich zurückgegangen

München (dpa/lby) – Die Zahl der Asylanträge, die Gerichte in Bayern beschäftigen, ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. In der Spitze waren 2017 nach Angaben des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs 56.000 neue Verfahren innerhalb eines Jahres eingegangen. Im vergangenen Jahr waren es noch rund 13.500 neue Verfahren. «Nach derzeitiger Hochrechnung werden zum Ende des Jahres 2021 (…) etwa 16.000 unerledigte Verfahren übrig sein» sagte die Präsidentin des Verwaltungsgerichtshofes, Andrea Breit, in München. Wie sich die Zahlen nach dem Ende der Corona-Pandemie entwickeln werden, sei aber schwer einzuschätzen.

© dpa-infocom, dpa:210708-99-304904/2