Zahlen des Landesamtes für Statistik: Moderater Bevölkerungsrückgang bis 2039

Zum Jahresende hat das Bayerische Landesamt für Statistik seine Bevölkerungsprognose für die kommenden 20 Jahre veröffentlicht. Für Oberfranken wird bis 2039 insgesamt ein leichter Rückgang der Bevölkerung um ca. 45.000 Menschen prognostiziert. Dabei wird beispielsweise in Kulmbach, Kronach und Lichtenfels mit einem sinken der Einwohnerzahl gerechnet, für Bamberg und Forchheim mit einem leichten Zuwachs.

Das Durchschnittsalter soll um 2,3 Jahre steigen, der Altersdurchschnitt würde dann im Jahr 2039 in Oberfranken bei 47,8 Jahren liegen. Im Landkreis Kronach sollen dann mit einem Schnitt von 50,5 Jahren die ältesten Oberfranken leben.

Die sogenannte Bevölkerungsvorausberechnung wertet momentane Geburts- und Sterberaten aus und berechnet aktuelle Trends zur Zu- oder Abwanderung in die Prognose mit ein. Die Vorausberechnung ist eine wichtige wirtschaftliche Planungsgrundlage für den Staat und die Kommunen.