Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll"., © Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Zoll findet zwei Koffer mit 10.000 Zigaretten am Flughafen

Ein Flugpassagier hat am Münchner Flughafen versucht, 10.000 Zigaretten am Zoll vorbeizuschmuggeln. Wie das Hauptzollamt München am Donnerstag mitteilte, ging der 55-Jährige bereits am Wochenende zum grünen Ausgang für anmeldefreie Waren am Flughafen, als Zollbeamte den Mann zu einer Kontrolle baten. In seinen beiden Koffern entdeckten sie 50 Stangen mit jeweils 200 Zigaretten. «Das ist ein ungewöhnlich hohe Menge und sicher kein Alltag», sagte ein Sprecher des Hauptzollamts München. Gegen den mutmaßlichen Schmuggler werde nun ein Strafverfahren eingeleitet.