© Bernd Thissen

Zorc warnt vor Augsburg: «Nicht zufällig 1:1 in München»

Dortmund/Augsburg (dpa/lby) – Trotz des jüngsten Höhenflugs will Michael Zorc die Saisonziele bei Borussia Dortmund nicht nach oben korrigieren und warnt vor dem vermeintlich kleinen FC Augsburg. «Die Augsburger sind unbequem zu spielen. Sie haben nicht zufällig 1:1 in München gespielt. Deshalb brauchen wir Geduld», sagte der Sportdirektor des Tabellenführers in der Fußball-Bundesliga am Donnerstag. Die Dortmunder haben den FCA am Samstag (15.30 Uhr) zu Gast. Trainer Lucien Favre sagte über die Schwaben: «Das ist eine sehr, sehr gute Mannschaft, die mit viel Risiko pressen kann.»

Obwohl die Borussen mit Auftritten gegen Nürnberg (7:0), Leverkusen (4:2) und Monaco (3:0) überzeugten und in der Meisterschaft den FC Bayern von der Spitze verdrängten, blieb Zorc vorsichtig. «Wir sind noch immer in der Findungsphase. Es gibt keinen Grund, an unserer Herangehensweise etwas zu ändern», sagte er und ergänzte zur Siegesserie: «Wir können das richtig einordnen. Noch vor 14 Tagen wurde geschrieben, dass wir im Angriff nicht so kreativ sind.»