Zu viele Leerstände in Kulmbacher Innenstadt: Grüne fordern Anerkennung des Innenstadtentwicklungskonzepts

In Kulmbach gibt es zu viele Leerstände und die Innenstadt ist zum Teil von Verfall gekennzeichnet. Das kritisiert die Grünen-Fraktion im Kulmbacher Stadtrat und fordert, dass das Innenstadttwicklungskonzept anerkannt und seine Umsetzung geplant wird.

Immer öfter werde bei Bauvorhaben im innerstädtischen Bereich auf das Innenstadtentwicklungskonzept hingewiesen, heißt es. Das Konzept enthalte allerdings weitere Aspekte, wie der Wohnraumbedarf in Kulmbach zu decken sei.

Ältere und behinderte Menschen bräuchten Barrierefreiheit, Familien viel Platz für spielende Kinder und junge Menschen, wie Studierende, bräuchten kleine Einheiten, möglichst zentrumsnah. Das Innenstadtentwicklungskonzept sei, so die Kulmbacher Grünen, bei der Stadtentwicklung sehr hilfreich und müsse zeitnah umgesetzt werden. Auch, um zu klären, wie hoch das Potential der Leerstände tatsächlich sei, sprich, wie viele Eigentümer bereit seien, ihre Anwesen zu verkaufen oder wiederherzustellen.