Zugunglück in Kronach: Neue Erkenntnisse nach ersten Ermittlungen

Erste Ermittlungen der Polizei haben jetzt ergeben, der 20-Jährige, der am Samstagabend von einem Zug erfasst worden ist, war wohl auf dem Weg zum Kronacher Schießen. Über die Bahngleise wollte er wohl eine Abkürzung nehmen. Auch die Identität des Mannes könnte geklärt sein, möglicherweise handelt sich um einen 20-jährigen Mittelfranken.

Im Zusammenhang mit dem Unfall warnt die Polizei vor der Überquerung von Gleisen. Anne Höfer, Pressesprecherin Polizei Oberfranken:

 

 

Am Samstagabend war der Mann in der Ludwigsstädter Straße in Kronach über die Leitplanken geklettert und wollte die Bahngleise überqueren. Dabei wurde er von einem Güterzug erfasst und erfasst und tödlich verletzt.