Zukunft der Weihermühle: Landeskirchenrat besucht das evangelische Dekanat Kulmbach

Mit der Zukunft der Weihermühle haben sich jetzt Vertreter des Landeskirchenrates und des Dekanats Kulmbach sowie Landrat Klaus-Peter Söllner befasst. Im Zuge dessen hat die Landeskirche bekanntgegeben, dass sie die Weihermühle auch weiter finanziell unterstützen will. So will sie eine halbe Projektstelle für drei Jahre zur Verfügung stellen. Mit der soll sich die Weihermühle in Sachen Organisation und Pädagogik weiterentwickeln. Damit stehe die Weihermühle nicht als Verlierer da, sondern habe eine echte Chance für die Zukunft, so Dekan Thomas Kretschmar. Die Enttäuschung war zunächst groß, als der Landeskirchenrat vor rund zwei Wochen die Entscheidung bekanntgegeben hatte, dass im Kulmbacher Land keine evangelische Jugendbildungsstätte entsteht. Sie bleibt in Neukirchen im Landkreis Coburg.