Zukunftswerkstatt in Kulmbach: Kreisjugendring stellt Projekt dem Stadtrat vor

Auch in der Stadt Kulmbach soll es eine Zukunftswerkstatt geben. Der Kreisjugendring und die Jugendarbeit des Landkreises haben ihr preisgekröntes Projekt gestern dem Stadtrat vorgestellt. In den letzten fast zehn Jahren gab es in 15 Gemeinden im Landkreis Kulmbach so eine Zukunftswerkstatt. Dabei fragt der Kreisjugendring Jugendliche vor Ort nach ihren Ansichten speziell für ihre Gemeinden. Herausgekommen ist da zum Beispiel, dass junge Leute hier gerne in der Heimat bleiben, dort  günstige Wohnungen brauchen oder sich eine Ausbildungsstelle vor Ort wünschen. Das besondere an der Zukunftswerkstatt ist, dass es es konkret um die Umsetzung solcher Vorschläge geht, im Dialog mit dem jeweiligen Gemeinde- oder Stadtrat.

Weil Kulmbach größer ist und mehr Jugendliche hat als etwa eine kleiner Gemeinde, gibt es möglicherweise mehrere solche Zukunftswerkstätten in der Stadt – genauere Termine stehen aber noch nicht fest.

(Archivbild)