Vorerst für die nächsten zwei Wochen: Tafel Kulmbach vorübergehend geschlossen

Die Tafel Kulmbach hat vorübergehend geschlossen. Das hat Elfriede Höhn, die Vorsitzende der Tafel, unserem Sender mitgeteilt. Demnach gelte die Schließung jetzt vorerst für zwei Wochen. Es könne aber gut sein, dass sie anschließend verlängert werde, so Höhn. Sie wolle dafür abwarten wie sich die Infektionszahlen in Kulmbach entwickeln. Die seien nach Höhns Worten zurzeit gigantisch. Deshalb habe man sich für die Schließung entschieden – unabhängig vom kommenden Lockdown. In dieser Woche hätten die Bedürftigen Menschen aber erst viel Ware bekommen, sind also vorerst versorgt. Ihre Kunden habe Elfriede Höhn bereits informiert, jetzt wolle sie noch mit OB Ingo Lehmann und Landrat Klaus Peter Söllner beraten, ob die eine Möglichkeit sehen, wie man die Versorgung und den Betrieb wieder aufnehmen könne.