Zwei Einbrüche an einem Tag: Fahndung nach Tätern läuft auf Hochtouren

Nach dem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Gabelsberger Straße Kulmbach heute Morgen sind die Täter weiter auf der Flucht. Eine Großfahndung der Polizei unter anderem mit Hubschrauber und Suchhunden blieb ergebnislos. Die Polizei ermittelt weiter nach dem Einbrecher und einem Komplizen. Mehrere Personen wurden überprüft, Festnahmen hat es aber keine gegeben.

Zudem wurde ein weiterer Einbruch in eine unbewohnte Wohnung in Kulmbach bekannt. Um die Mittagszeit meldeten Bewohner eines Einfamilienhauses in der Gustav-Adolf-Straße, dass Unbekannte in die zur Zeit unbewohnte Einliegerwohnung im Erdgeschoß eingedrungen sind. Die Täter stiegen vermutlich um zirka 6.30 Uhr in der Früh über ein Fenster in die Räume ein und suchten erfolglos nach Wertgegenständen, bevor sie unbemerkt entkamen.
Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth in Verbindung zu setzen.

Auch in Bayreuth ist heute Vormittag in ein Haus eingebrochen worden. Dort allerdings mit Erfolg. Der Einbrecher hat in der Bayreuther Gartenstadt Bargeld und Wertgegenstände erbeutet und konnte unerkannt fliehen.

Er stieg zwischen 8 Uhr und 13 Uhr durch ein Fenster in das Haus ein. Die Kripo Bayreuth bittet Zeugen, die etwas in der Heinrich-Schütz-Straße gesehen haben, sich zu melden.