© Nicolas Armer

Zwei Verletzte und hoher Schaden nach Brand in Wohnhaus

Teisendorf (dpa/lby) – Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Teisendorf (Landkreis Berchtesgadener Land) ist ein Schaden von mindestens einer halben Million Euro entstanden. «Das Haus im Ortsteil Rückstetten brannte bis auf die Grundmauern nieder», sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Während der Löscharbeiten in der Nacht zum Sonntag riss demnach ein Bagger das Obergeschoss ein, um Häuser in der Umgebung zu schützen.

Die zwei Bewohner, ein 60-Jähriger und eine 58-Jährige, kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Das Feuer ist nach Vermutung der Polizei durch einen technischen Defekt verursacht worden. Der Brand war ersten Erkenntnissen zufolge kurz nach Mitternacht im hölzernen Dachstuhl des Gebäudes ausgebrochen. Ermittlungen der Kriminalpolizei sollen nun die genaue Brandursache klären.