Zwei Wochen vor dem Semesterstart: Campus Kulmbach meldet rund 400 Bewerbungen

Zwei Wochen vor Vorlesungsbeginn trifft der Campus Kulmbach letzte Vorbereitungen für das Sommersemester. Im Radio Plassenburg-Gespräch erklärt Stephan Clemens, der Gründungsdekan der Kulmbacher Uni-Fakultät, dass das Projekt sehr erfolgreich angelaufen sei und schon einen ordentlichen Bekanntheitsgrad erreicht habe. Das spiegelt auch die Zahl der Bewerber auf die Studienplätze wieder. Rund 400 Studierende hätten sich für die beiden Master-Studiengänge, die kommendes Semester starten, beworben. Auch die Ausschreibung der Professuren laufe besser als erwartet, so Clemens. Ein Manko bleibt das Thema Infrastruktur. Hier sei man deutlich in Verzug, was sich durch Corona noch verschlimmere. Der Professor erklärt, es werde wohl bis ins Jahr 2022 dauern, bis man eigene Räumlichkeiten für Lehrveranstaltungen haben werde oder auch Räume, in denen die Studierenden sich aufhalten und arbeiten könnten.